Was passiert mit dem Langen Feld


Soll das „Lange Feld bebaut werden, oder nicht? Viele Bürger sind dagegen, doch die Politiker sind da anderer Meinung.

Ein Kommentar von WG-SchülerInnen

OB-Kandidat Dr Andreas jürgens,sara, maryam, lisa und leaDas „Lange Feld“ ist eine Grünfläche, die in der Nähe der Autobahn A 49 und der Müllfabrik liegt.

Um das ,,Lange Feld“ in Niederzwehren gibt es viel Streit, denn es muss entschieden werden, ob diese Grünfläche mit Gewerbegebäuden bebaut werden soll, oder nicht.

Viele sind gegen die Bebauung, wie z.B. Herr Dr. Andreas Jürgens, der Oberbürgermeisterkandidat der Grünen.

Herr Dr. Andreas Jürgens ist gegen die Bebauung des ,,Langen Feld“, weil er findet, dass es irgendwann eine Grenze geben muss, an der mit dem Zubauen von Grünflächen aufgehört werden  muss. Er meint, dass

wenn wir jetzt keine Grenze setzen und immer mehr Gebäude bauen, die Stadt Kassel Flächen wie die Dönche auch irgendwann zubauen wird. Ein weiteres Argument gegen den Bau ist, dass die Luft noch mehr verpestet wird und die Gesundheit und die Umwelt wichtiger sind, als Geld, das mit den neuen Gebäuden erzielt werden kann.

Kein Gewerbe im Langen Feld Plakat

Die anderen Parteien, wie die SPD und die CDU sind da anderer Meinung. Sie meinen, weil das ,,Lange Feld“ neben einer Autobahn liegt wäre es nicht so schlimm, wenn ein Gebäude auf dieser Fläche gebaut wird. Ein Grund, der für den Bau spricht ist, dass die Wirtschaft Kassels angekurbelt wird und Kassel dann mehr Geld zur Verfügung hat.

Die Bürger, die in Niederzwehren wohnen und der Bau etwas betrifft sind größtenteils dagegen.

Dennoch haben sie keine Möglichkeit, die Bebauung zu stoppen, denn die Chance, ein Bürgerbegehren einzureichen wurde nicht genutzt.

Unserer Meinung nach sollten auf das „Lange Feld“ keine Gebäude gebaut werden, weil das letzte Stück Grün in Kassel nicht auch noch bebaut werden soll. Wenn dies geschehen würde, dann gäbe es noch weniger Grünflächen.