Konrad kommt – Endlich geht’s los


Seit dem 02. April kann man in Kassel Konrad fahren – endlich!

Das neue Fahrradverleihsystem, das seit Ende Februar im Testbetrieb ist, kann man als registrierter Konrad-Nutzer nun auch im vollen Ausmaß benutzen. Alle 500 Fahrräder stehen an insgesamt 52 Stationen zum Ausleihen bereit. Ab sofort kann man an allen grünen Haltestellen Konräder finden.

Nachdem das Projekt ca. einen Monat im öffentlichen Betrieb lief, hat man festgestellt, dass die Fahrräder in den allermeisten Fällen dazu benutzt werden, um vom Berg runter zu fahren. Dadurch ergibt es sich automatisch, dass an Stationen, die ziemlich tief liegen (z.B.: „Weserspitze“) mehr Fahrräder stehen als Plätze vorhanden sind. Währenddessen herrscht an Stationen, die höher gelegen sind, oft gähnende Leere. Bis auf ein oder zwei Konräder sind dort oft nicht aufzufinden, manchmal auch gar keines. Für diese Fälle gibt es das Konrad-Mobil: Das ist ein Lastwagen, der regelmäßig Konräder von überfüllten Stationen abholt und an leeren Stationen wieder abstellt. Also nicht verzweifeln, wenn an einer Station mal keins steht!

Im folgenden Clip erklären wir euch, wie das Ausleihen funktioniert und wie das Projekt entstanden ist. Dazu haben wir ein Gespräch mit Theresa Maiwald vom Kasseler Straßenverkehrsamt an der Konrad-Station „Friedrichsplatz“ geführt.

Konrad kommt - Endlich gehts los


Endlich tut sich etwas in den ewigen Abgründen des Kasseler Fahrradverleihsystems "Konrad kommt": Seit Mitte Februar sind Testfahrer in Kassel unterwegs, die Konrad testen - und zwar so, wie es dann ab Anfang April für die Öffentlichkeit benutzbar sein soll. Außerdem hat die Stadt eine offizielle "Bedienungsanleitung" online gestellt, die wir für euch unter "Weiterlesen" zusammengefasst haben.
Um Bilder von den einzelnen Stationen zu sehen müsst ihr einfach auf die blauen Punkte klicken:



Weiterlesen: Konrad kommt - Endlich gehts los

Schlaglöcher - immer mehr, größer und teurer!